REINKARNATION Art Academy

Blog

Blog

12 Jan, 2018   |     |   0

Der Rundgang an der Kunstakademie Düsseldorf

 

Jedes Jahr pilgern Zehntausende Menschen in unsere Bundeshauptstadt um zu sehen, was die junge Elite der Kunst zu bieten hat, was die neuen Trends sind und vielleicht günstig Werke zu kaufen. Dieses Jahr findet der Rundgang vom 31. Januar bis 4. Februar von jeweils 10 bis 20 Uhr statt.

 

Bereits 1773 wurde die Akademie der Maler-, Bildhauer- und Baukunst gegründet. Seitdem hat sich dieses wunderschöne und klassische Gebäude am Rhein einen großen Namen gemacht und kann sich mit einer langen Liste international erfolgreicher Künstler schmücken. Darunter Hilla und Bernd Becher, Thomas Ruff, Gerhardt Richter, Joseph Beuys, Candida Höfer, Sigmar Polke, Isa Genzken und viele weitere.

Heute ist die Akademie freier denn je und in den Ateliers können die jungen Künstler erschaffen, wonach Ihnen der Sinn steht. Vergangen sind die Tage an denen in langer Arbeit Kopien von Rubens und Caravaggio gemalt wurden. Beuys und im letzten Zug Markus Lüpertz kehrten den handwerklichen Meistern den Rücken und setzten damit auch den Startschuss für die deutsche, moderne Kunst und machten Platz für Videos und Performances.

Daher ist es auch so schwer sich an der Akademie zu bewerben. Es werden nur Studenten genommen, die bereits gewisse Fähigkeiten inne haben und zeigen, dass sie auch schon an dem Punkt sind Ideen zu entwickeln und kreativ zu erfinden. Im Studium sucht man jedoch vergeblich das Erlernen der Basistechniken. Viele fühlen sich nach dem Studium als Autodidakten, die meist nur inhaltliche Themen mit ihrem Professor und der Klasse ausgetauscht haben.

Ein Grund mehr, warum wir, die Reinkarnation Art Academy, beschlossen haben wieder alte Pfade zu beschreiten und den kreativen Menschen alle Fähigkeiten beizubringen, die ihnen später helfen sich in jedem Bereich frei ausleben zu können und sich nicht durch Defizite bremsen zu lassen. Wenn man sich mit jeder Technik auseinander gesetzt hat, weiß man auch, was wirklich zu einem passt und in welchem Bereich man sich am wohlsten fühlt und erst dann können die Gedanken fliegen gehen!

Die Akademie in Düsseldorf verfolgt den Ansatz einer freien Kunstentwicklung, die dem Geist keine Regeln und Gesetze auferlegt. Das kann die kreative Arbeit auf der einen Seite sehr fördern, sie aber auf der anderen auch eingrenzen, weil die Umsetzung dann von der Idee abweicht. Zum Glück kann man sich an der Kunstakademie in Düsseldorf selber aufraffen, den Austausch mit den höchstqualifizierten Werkstattleitern suchen und die Ruhe der Morgenstunden für eigene Studien nutzen. Einen Besuch ist die Kunstakademie in jedem Fall immer Wert!

Jeder Rundgang an der Kunstakademie in Düsseldorf ist ein Fest für die Augen, ein Ansporn zum Selber-Machen, eine Inspiration und bietet Gesprächsstoff und Denkanstöße. Es gibt Kunst aus jedem Material zu sehen und auch die Düsseldorfer KÖ-Ladies sind jedes Jahr dabei und tragen gerne ihre besonders ausgefallenen Modelle zur Schau.

Laufzeit vom 31. Januar bis zum 04. Februar 2018. Täglich von 10-20 Uhr geöffnet.

Eiskellerstraße 1, 40213 Düsseldorf

 

 

Ein Blogbeitrag von Jovita Majewski

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zur Übersicht